Skip to main content

Presse
Bereich

Presseanfragen bitte an:

Nora Hieronymus

Nora Hieronymus

Nora Hieronymus ist Ansprechpartnerin für alle Fragen rund um die Presse: Hintergrundinfos, Interviews, Bildmaterial oder Aufnahme in den Presseverteiler.


Tüfteln, Tinkern, Programmieren – Die Code Week Baden-Württemberg lädt zum Mitmachen ein

Vom 10. bis zum 25. Oktober findet europaweit die Initiative Code Week statt. Und Baden-Württemberg ist mit dabei! Im ganzen Land werden Workshops aus der Welt des Codens und Tüftelns angeboten. Das erste eigene Game programmieren, einen Roboter bauen, alle Tricks und Tipps über 3D-Druck lernen, einen HTML-Kurs besuchen oder bei einem mehrtägigen Hackathon teilnehmen – es wird erfunden, gelernt, gespielt, gebaut, in allen Altersgruppen und auf allen Technik-Levels.

Gefördert wird die Code Week Baden-Württemberg von der Vector Stiftung, das Kreativlabor Tinkertank aus Ludwigsburg kuratiert die Initiative. Als Schirmfrau fungiert Dr. Nicole Hoffmeister-Kraut MdL, Ministerin für Wirtschaft, Arbeit und Wohnungsbau des Landes Baden-Württemberg. Und möglich gemacht wird das abwechslungsreiche Programm durch das Engagement vieler baden-württembergischer Initiativen, Schulen, Hochschulen, Unternehmen, Organisationen, Jugendhäuser, Bibliotheken und engagierter Einzelpersonen.

Jede und jeder ist eingeladen, während der Code Week Baden-Württemberg selbst Workshops und Aktivitäten anzubieten und das Programm damit noch vielfältiger zu gestalten. Hier geht es zur Workshop-Anmeldung: https://bw.codeweek.de/workshop-organisieren. Die Angebote können jede Zielgruppe ansprechen, von Einsteigern bis Champions. Die Form der Umsetzung – ob online oder als Präsenzveranstaltung – bleibt jedem Anbietenden selbst überlassen.

Neben der Workshop-Anmeldung und hilfreichem Material zur Umsetzung von Workshops finden sich auf der Webseite der Code Week Baden-Württemberg www.bw.codeweek.de grundlegende Informationen und die Workshop-Angebote. Es empfiehlt sich, den Newsletter zu abonnieren, da das Angebot ständig erweitert wird.

Über die Code Week:

Die Code Week Baden-Württemberg findet im Rahmen der europaweiten Code Week statt, die seit 2013 als Graswurzelbewegung und offene Veranstaltungsreihe in zehntausenden Einzelveranstaltungen Kindern, Jugendlichen und Erwachsenen die Freude an Technik, Kreativität und Teamwork vermittelt hat. Nach dem Erfolg der 2016 etablierten Code Week Hamburg wird nun auch das Land der Tüftler und Denker ein eigenes Chapter durchführen und damit die Gelegenheit nutzen, die zahlreichen bundesweiten Initiativen zu unterstützen und Innovationsgeist und Erfindungsreichtum zu fördern.

Die Code Week Baden-Württemberg wird gefördert von der Vector Stiftung (www.vector-stiftung.de) und koordiniert von dem Kreativlabor Tinkertank in Ludwigsburg (www.tinkertank.de), einer Initiative der Interactive Media Foundation gGmbH (www.interactivemedia-foundation.com). Weitere Infos zur Code Week Baden-Württemberg und zur Workshop-Anmeldung: www.bw.codeweek.de

Über Tinkertank:

Tinkertank ist ein mobiles und stationäres Kreativlabor, das als Initiative der Interactive Media Foundation 2013 ins Leben gerufen wurde – mit dem Ziel, Menschen zu kreativen und selbstorganisierten Prozessen der Lösungsfindung zu befähigen und das im Kontext von Technologie, Handwerk, Kultur, Wissenschaft und Digitalisierung. Mehr als 600 Menschen erreicht Tinkertank jährlich mit Workshops und Sommercamps für Kinder und Jugendliche, online in Digitalräumen, mit Kreativseminaren für Unternehmen und Unternehmungen, die ländlichen Regionen mit der “Mobile Maker Zone” und mit Schulungen zu Mentoren und Mentorinnen. Weitere Infos zu Tinkertank: www.tinkertank.de

 


Code Week Baden-Württemberg 2020 – Die ersten Veranstaltungen sind online

In großen Schritten rückt die europaweite Code Week und damit auch die Code Week Baden-Württemberg 2020 näher. Vom 10. bis 25. Oktober 2020 bieten zahlreiche Veranstaltungen, Workshops, Vorträge und Hackathons im gesamten Südwesten Kindern, Jugendlichen und Erwachsenen die Möglichkeit, spielerisch digitale und technische Kompetenzen zu erlangen.

Die ersten Veranstaltungen sind bereits auf https://bw.codeweek.de/das-programm-2020 online gegangen – etwa zu den Themen Webseiten mit HTML erstellen, Programmieren mit Java und Scratch, Lego- und Bienenroboter, Arduino, Calliope und Augmented Reality, u. a. in Stuttgart, Ludwigsburg, Karlsruhe, Bad Mergentheim, Schorndorf oder Aalen, aber auch virtuell. Und nach wie vor können sich Initiativen, Schulen, Hochschulen, Unternehmen, Organisationen, Jugendhäuser, Bibliotheken, kulturelle Institutionen wie Museen, aber auch engagierte Einzelpersonen aus ganz Baden-Württemberg mit ihren Veranstaltungen anmelden. Selbstverständlich können die Veranstaltungen auch virtuell angeboten werden. Zur Event-Anmeldung geht es hier: https://bw.codeweek.de/workshop-organisieren. Hier finden sich auch zahlreiche Informationen und Tipps für die Ideenfindung, Planung, Umsetzung und finanzielle Unterstützungsmöglichkeiten.

Als Schirmfrau fungiert Dr. Nicole Hoffmeister-Kraut MdL, Ministerin für Wirtschaft, Arbeit und Wohnungsbau des Landes Baden-Württemberg. „Die Code Week ist etwas ganz Einzigartiges. Sie ist eine hervorragende Möglichkeit, Menschen aller Altersgruppen für die Bedeutung digitaler Kompetenzen zu sensibilisieren und insbesondere Kindern und Jugendlichen zu vermitteln, wie viel Spaß Programmieren machen kann,“ so die Ministerin. „Die vergangenen Monate haben uns nachhaltig gezeigt, wie wichtig digitale Kompetenzen und Online-Angebote sind, um unseren Alltag in Schule, Beruf und Freizeit erfolgreich gestalten zu können. Daher freue ich mich besonders, dass im Oktober 2020 erstmals auch eine Code Week in vielen Städten Baden-Württembergs stattfindet. Mein herzlicher Dank gilt der Initiative Tinkertank, die mit großem Engagement das umfangreiche Veranstaltungsprogramm koordiniert, sowie der Vector Stiftung, die die vielfältigen Online- und sonstigen Aktivitäten großzügig finanziell unterstützt.“

Gefördert wird die Code Week Baden-Württemberg von der Vector Stiftung. „Digitale Skills werden immer wichtiger. Nicht nur im Privatleben, sondern auch in der Schule und im Büro. Coding ist eine der wichtigen „Fremdsprachen“ der Zukunft,“ erläutert Edith Wolf, Vorständin der Vector Stiftung das Engagement. „Wenn Baden-Württemberg Innovation Leader sein will, brauchen wir mehr Jugendliche, die auch diese „Fremdsprache“ fließend beherrschen. Uns ist das Ausprobieren wichtig, denn es rückt das Verstehen und den Bezug zum Alltag in den Mittelpunkt.“

Eröffnet wird die Code Week in Deutschland am 10. Oktober 2020, 10:00 Uhr mit einem gemeinsamen virtuellen Kick-Off aller regionalen Code Week-Chapter – neben Baden-Württemberg auch Hamburg sowie die ebenfalls 2020 neu etablierten Regio Hubs Bonn-Rhein-Sieg, Berlin und Jena. Die Veranstaltung wird online auf https://www.codeweek.de/ zu sehen sein.

Über die Code Week:

Die Code Week Baden-Württemberg findet im Rahmen der europaweiten Code Week statt, die seit 2013 als Graswurzelbewegung und offene Veranstaltungsreihe in zehntausenden Einzelveranstaltungen Kindern, Jugendlichen und Erwachsenen die Freude an Technik, Kreativität und Teamwork vermittelt hat. Nach dem Erfolg der 2016 etablierten Code Week Hamburg wird nun auch das Land der Tüftler und Denker ein eigenes Chapter durchführen und damit die Gelegenheit nutzen, die zahlreichen bundesweiten Initiativen zu unterstützen und Innovationsgeist und Erfindungsreichtum zu fördern.

Die Code Week Baden-Württemberg wird gefördert von der Vector Stiftung (www.vector-stiftung.de) und koordiniert von dem Kreativlabor Tinkertank in Ludwigsburg (www.tinkertank.de), einer Initiative der Interactive Media Foundation gGmbH (www.interactivemedia-foundation.com). Weitere Infos zur Code Week Baden-Württemberg und zur Workshop-Anmeldung: www.bw.codeweek.de

Über Tinkertank:

Tinkertank ist ein mobiles und stationäres Kreativlabor, das als Initiative der Interactive Media Foundation 2013 ins Leben gerufen wurde – mit dem Ziel, Menschen zu kreativen und selbstorganisierten Prozessen der Lösungsfindung zu befähigen und das im Kontext von Technologie, Handwerk, Kultur, Wissenschaft und Digitalisierung. Mehr als 600 Menschen erreicht Tinkertank jährlich mit Workshops und Sommercamps für Kinder und Jugendliche, online in Digitalräumen, mit Kreativseminaren für Unternehmen und Unternehmungen, die ländlichen Regionen mit der “Mobile Maker Zone” und mit Schulungen zu Mentoren und Mentorinnen. Weitere Infos zu Tinkertank: www.tinkertank.de

 


Programmieren für alle bei der Code Week Baden-Württemberg: Start am 10. Oktober 2020 – Jetzt anmelden!

Die Code Week Baden-Württemberg, die im Rahmen der bundesweiten Code Week Germany vom 10. bis 25. Oktober stattfindet, steht in den Startlöchern. Bislang bieten über 30 Initiativen, Institutionen und Personen aus ganz Baden-Württemberg mehr als 80 Einzelveranstaltungen an – und es kommen täglich mehr dazu. Ob CO2-Ampeln, Apps, Augmented und Virtual Reality, Mini-Roboter, Game Controller aus Schrott, Kunst mit Code, Modellierung einer Viruspandemie, Webseiten erstellen oder 3D-Druck, ob programmieren, experimentieren, tüfteln, spielen oder bauen – das Programm bietet etwas für Interessierte jeder Altersstufe, mit und ohne Vorerfahrung: https://bw.codeweek.de/das-programm-2020. Und da etwa die Hälfte davon Online-Angebote sind, hat auch jede und jeder die Chance, von zuhause aus mitzumachen.

Los geht es am Samstag, 10. Oktober, 10 Uhr mit einer virtuellen Eröffnungsfeier auf https://codeweek.de/. Es wird live aus dem Studio des Kreativlabors Tinkertank in Ludwigsburg gesendet, und die Initiatoren der Code Week Germany sowie alle weiteren deutschen Regio Hubs – Hamburg, Bonn-Rhein-Sieg, Berlin und Jena – schalten sich dazu. Gemeinsam gestalten sie ein Programm, in dem Astronautinnen, gleich mehrere Fernsehtürme und clevere IoT-Devices eine Rolle spielen. Dr. Nicole Hoffmeister-Kraut MdL, Ministerin für Wirtschaft, Arbeit und Wohnungsbau des Landes Baden-Württemberg ist Schirmfrau für die Code Week Baden-Württemberg. Sie richtet sich per Videobotschaft an das Publikum. Zudem wird der Oberbürgermeister von Ludwigsburg, Dr. Matthias Knecht, persönlich vor Ort sein und den Start-Buzzer drücken.

Jasmin Mertikat, Projektleiterin von Tinkertank, Kuratorin der Code Week Baden-Württemberg und Moderatorin der Eröffnungsveranstaltung: „Baden-Württemberg hat so vielseitige und wertvolle Coding- und Making-Angebote, und ich freue mich, dass die Code Week ein Ort ist, an dem das so deutlich wird! Da ist wirklich für jeden etwas dabei! Wir danken schon jetzt allen, die mitmachen, und wünschen Teilnehmenden und Anbietern eine tolle Zeit!”

Nach wie vor können sich Initiativen, Schulen, Hochschulen, Unternehmen, Organisationen, Jugendhäuser, Bibliotheken, kulturelle Institutionen und auch engagierte Einzelpersonen mit ihren On- oder Offline-Veranstaltungen anmelden. Zur Event-Anmeldung geht es hier: https://bw.codeweek.de/workshop-organisieren. Hier finden sich auch zahlreiche Informationen und Tipps für die Ideenfindung, Planung, Umsetzung und finanzielle Unterstützungsmöglichkeiten.

Über die Code Week:

Die Code Week Baden-Württemberg findet im Rahmen der europaweiten Code Week statt, die seit 2013 als Graswurzelbewegung und offene Veranstaltungsreihe in zehntausenden Einzelveran-staltungen Kindern, Jugendlichen und Erwachsenen die Freude an Technik, Kreativität und Teamwork vermittelt hat. Nach dem Erfolg der 2016 etablierten Code Week Hamburg wird nun auch das Land der Tüftler und Denker ein eigenes Regio Hub Baden-Württemberg durchführen und damit die Gelegenheit nutzen, die zahlreichen bundesweiten Initiativen zu unterstützen und Innovationsgeist und Erfindungsreichtum zu fördern.

Die Code Week Baden-Württemberg wird gefördert von der Vector Stiftung (www.vector-stiftung.de) und koordiniert von dem Kreativlabor Tinkertank in Ludwigsburg (www.tinkertank.de), einer Initiative der Interactive Media Foundation gGmbH (www.interactivemedia-foundation.com). Weitere Infos zur Code Week Baden-Württemberg: www.bw.codeweek.de

Über Tinkertank:

Tinkertank ist ein mobiles und stationäres Kreativlabor, das als Initiative der Interactive Media Foundation 2013 ins Leben gerufen wurde – mit dem Ziel, Menschen zu kreativen und selbstorganisierten Prozessen der Lösungsfindung zu befähigen und das im Kontext von Technologie, Handwerk, Kultur, Wissenschaft und Digitalisierung. Mehr als 600 Menschen erreicht Tinkertank jährlich mit Workshops und Sommercamps für Kinder und Jugendliche, online in Digitalräumen, mit Kreativseminaren für Unternehmen und Unternehmungen, die ländlichen Regionen mit der “Mobile Maker Zone” und mit Schulungen zu Mentoren und Mentorinnen. Weitere Infos zu Tinkertank: www.tinkertank.de

Über die Vector Stiftung:

Die Vector Stiftung wurde 2011 als unternehmensverbundene Stiftung gegründet. Sie besitzt 60 % der Anteile der Vector Informatik GmbH und finanziert ihre Tätigkeit aus der Dividende, die sie aus dieser Beteiligung erhält. 150 Projekte fördert die Vector Stiftung durchschnittlich mit jährlich etwa 8 Millionen Euro. Seit 2011 hat sie mehr als 45 Millionen Euro für ihre gemeinnützige Arbeit eingesetzt. Die Vector Stiftung ist auf den Gebieten Forschung, Bildung und Soziales Engagement in Baden-Württemberg tätig. Der Förderschwerpunkt liegt in ingenieurwissenschaftlichen Forschungsprojekten, in der MINT-Bildung sowie in der Bekämpfung der Wohnungs- und Jugendarbeitslosigkeit.


Bildmaterial

Bitte gib, sofern im Dateinamen nichts anderes angegeben ist, als Copyright "Code Week BW 2020" an.

Falls du höher aufgelöstes oder weiteres Bildmaterial benötigst, kontaktiere uns unter presse.bwcodeweek.de.

Grafik-Kit Poster print (.zip) mit mehreren Postermotiven zur Auswahl in den Größen A3 bis A1 (Paketgröße insgesamt ca. 67 MB)

Grafik-Kit Poster

Grafik-Kit Web (.zip) mit mehreren Motiven zur Auswahl in verschiedenen Größen (Paketgröße insgesamt ca. 10 MB)

Grafik-Kit Web 

Grafik-Kit Social Media (.zip) mit mehreren Motiven zur Auswahl für Instagram, Facebook, Twitter und TikTok sowie GIFs und Sticker (Paketgröße insgesamt ca. 28 MB)

Grafik-Kit Social Media 

 

Newsletter-Archiv

Hier findest du unsere bisher versandten Newsletter:

Newsletter 1, 27.08.2020

Newsletter 2, 21.09.2020

Newsletter 3, 07.10.2020

Newsletter 4, 27.10.2020​​​​​​​