Zum Hauptinhalt springen

Presse
Bereich

Hier findet ihr Pressemitteilungen, Bildmaterial und Kontaktinfos. Sprecht uns gerne an!

Komm machen! – Die Code Week Baden-Württemberg 2024 sucht engagierte Mitmacherinnen und Mitmacher!

Unter dem Motto „Komm machen!“ lädt die Code Week Baden-Württembergvom 12. bis 27. Oktober 2024 bereits zum fünften Mal dazu ein, die Faszination und Vielfalt des Codens zu entdecken. Spielerisch Programmieren lernen, mit KI experimentieren, ein eigenes Game erstellen, digitale Kunst schaffen oder Roboter bauen – Kinder, Jugendliche und Erwachsene können in zahlreichen spannenden Workshops und Projekten die digitale Welt erforschen.

“Komm machen!” – Dieser Aufruf richtet sich auchan alle außerschulischen Bildungsorte, Initiativen, Makerspaces, Schulen und Hochschulen, Jugendhäuser, Bibliotheken, Kommunen, Museen, Unternehmen, Stiftungen, Vereine und engagierten Privatpersonen aus dem Südwesten. Denn jede und jeder kann sich engagieren, Teil der Code Week-Community werden und mit passenden Mitmachangeboten im Rahmen der Code Week Baden-Württemberg 2024 dazu beitragen, Themen wie Programmieren, Technologie und Medienkompetenz für alle begreif- und erlebbar zu machen.Dabei sind der Kreativität keine Grenzen gesetzt – von Programmier- und Robotikworkshops über Hackathons, Gaming-Events und Löt-Nachmittage bis hin zu Basteltreffs mit Hardware oder Vorträgen zum Thema KI, ob online oder in Präsenz.

Die Anmeldung von Mitmachangeboten ist kostenlos, zudem können die Veranstaltungsanbieter*innen bei Bedarf eine Aufwandsentschädigung beantragen und profitieren von der bundesweiten Kampagne der Code Week-Community. Alle Infos, die Anmeldemöglichkeit und hilfreiche Tipps zur Umsetzung von Workshops finden sich auf der Webseite der Code Week Baden-Württemberg bw.codeweek.de.

Die Schirmfrau der 2020 ins Leben gerufenen Code Week Baden-Württemberg ist Dr. Nicole Hoffmeister-Kraut, Ministerin für Wirtschaft, Arbeit und Tourismus des Landes Baden-Württemberg. Koordiniert und kuratiert wird die zweiwöchige Veranstaltungsreihe vom Kreativlabor Tinkertank aus Ludwigsburg (einer Initiative der Interactive Media Foundation gGmbH), gefördert und unterstützt von der Vector Stiftung. Netzwerkpartner ist der natec – Landesverband für naturwissenschaftlich-technische Jugendbildung Baden-Württemberg e. V..

Weitere Informationen über die Code Week Baden-Württemberg und ihre Partner sowie die bisherigen Veranstalter: https://bw.codeweek.de/ueber-die-codeweek

Die Code Week – Eine Graswurzelbewegung mit Erfolg  
Die Code Week wurde 2013 als europäische Graswurzel-Initiative und offene Veranstaltungsreihe ins Leben gerufen. Sie bringt Menschen aus ganz Europa zusammen und fördert mit praxisorientierten Lernangeboten das Verständnis für eine zunehmend digitalisierte Welt. Die Code Week Baden-Württemberg ist einer von mittlerweile 14 Regio-Hubs der bundesweiten Initiative Code Week Germany, bei der sich engagierte Menschen und Organisationen zusammenschließen, die bei sich vor Ort Lust aufs Coden und Tüfteln machen wollen. Sie werden von der Körber-Stiftung mit Sitz in Hamburg koordiniert, begleitet und beraten. (https://www.codeweek.de/).

Über Tinkertank:
Die Kreativwerkstatt Tinkertank wurde als Initiative der Interactive Media Foundation gGmbH ins Leben gerufen, um Menschen im Kontext von Technik, Kultur, Wissenschaft und Digitalisierung zu kreativen und selbstorganisierten Prozessen der Lösungsfindung zu befähigen. Sie bietet Workshops für Jugendliche, Schüler*innen und Erwachsene, Kreativseminare, Mentor*innen- und Lehrkräfteschulungen sowie mobile Makerspace-Lösungen. www.tinkertank.de

Download Pressemitteilung


Erste Programminhalte der Code Week Baden-Württemberg 2023 & Save the Date Eröffnungs- und Abschlussveranstaltung

Bald ist es soweit – Vom 7. bis 22. Oktober 2023 können Kinder, Jugendliche und Erwachsene in Veranstaltungen und Workshops zu den Themen Programmieren und Tüfteln spielerisch digitales und technisches Know-How sowie Einblicke hinter die Kulissen der digitalen Welt erlangen. Bereits über 50 Angebote sind auf https://bw.codeweek.de/ zu finden, darunter Workshops über das Bauen und Steuern von Robotern, Programmieren mit Scratch, Kryptografie, Microcontroller, Produktentwicklung im Makerspace, digitale Bildbearbeitung und vieles mehr. Täglich erweitert sich das Programm um neue spannende Themen.

Nach wie vor ganz herzlich dazu eingeladen, ihre Veranstaltungen im Rahmen der Code Week Baden-Württemberg 2023 anzubieten, sind alle Initiativen, Organisationen, Schulen, Hochschulen, Jugendhäuser, Bibliotheken, Museen, Unternehmen, Vereine und engagierten Privatpersonen aus dem Südwesten. Auch bereits geplante thematisch passende Angebote können eingetragen werden. Hier geht es zur kostenlosen Event-Anmeldung https://bw.codeweek.de/workshop-organisieren.

Save the Date: Zwei Sonderveranstaltungen bilden den Rahmen der Code Week Baden-Württemberg 2023

Die Eröffnungsveranstaltung „Komm machen!“ findet am 7. Oktober 2023 von 10:30 bis 18:00 Uhr im explorhino und der Hochschule Aalen, Beethovenstr. 1, 73430 Aalen statt. An Mitmach-Stationen können die Besuchenden coden, Technik ausprobieren, kreativ werden und experimentieren. Prof. Dr. Winfried Bantel gewährt mit dem Vortrag „Algorithmen – wie funktionieren Computer?“ spannende Einblicke in die Welt hinter der Hardware. Mehr Info

„Coding4Society“, der Aktionstag zum Abschluss der Code Week Baden-Württemberg 2023 am Sonntag, 22. Oktober 2023, von 9:00 bis 17:00 Uhr im TECHNOSEUM, Museumsstr. 1, 68165 Mannheim, will in Zusammenarbeit mit Forschungseinrichtungen aus der Region dazu beitragen, unsere digitale Welt zu verstehen und aktiv mitzugestalten. Denn alle nutzen zwar täglich Smartphones, Apps und Internet – wie Algorithmen, Quellcodes und Künstliche Intelligenz funktionieren, wissen die wenigsten. Mehr Info

Alle kleinen und großen Tüftel- und Coding-Interessierten sind herzlich eingeladen, der Eintritt ist frei!

Die Koordinatoren der Code Week Baden-Württemberg freuen sich sehr, dass sie auch 2023 auf wertvolle Unterstützung bauen können.

Edith Wolf, Vorständin der Vector Stiftung, ist überzeugt: „Die Code Week Baden-Württemberg ist eine großartige Gelegenheit, Kindern, Jugendlichen und allen Interessierten einen niederschwelligen und spielerischen Zugang zu Technik, Tüfteln und Programmieren zu bieten. Der Spaß und Bezug zum eigenen Alltag kommen dabei nicht zu kurz. Übergeordnet steht der kreative Umgang mit Technik, digitale und technische Kompetenzen im Vordergrund, die für die Mitgestaltung der Herausforderungen unserer Zeit und in der Zukunft essenziell sind.“ Die Vector Stiftung fördert die Code Week Baden-Württemberg seit 2020.

Die vielfältigen und zugänglichen Veranstaltungen der Code Week leisten einen wertvollen Beitrag zur Förderung von Medienkompetenz bei Kindern, Jugendlichen und Erwachsenen. Unter dem Motto „Komm machen!“ demonstrieren die Veranstalterinnen und Veranstalter auf beeindruckende Weise im gesamten Land, wie Medienbildung durch Tüfteln, Coden und Experimentieren erfolgreich umgesetzt werden kann. Als Initiative Kindermedienland Baden-Württemberg unterstützen wir die Code Week auch in diesem Jahr, um möglichst vielen Menschen einen offenen Zugang und die Freude am lebenslangen Lernen zu ermöglichen“, sagt Pierre Seidel, Geschäftsstellenleiter der Initiative Kindermedienland Baden-Württemberg.

Als Netzwerkpartner ist der natec – Landesverband für naturwissenschaftlich-technische Jugendbildung Baden-Württemberg e. V. wieder mit dabei. „Die Code Week mit ihrem vielfältigen Angebot für Kinder und Jugendliche rund um Digitalisierung und Zukunftstechnologien motiviert zum Weitermachen. Als Landesverband für naturwissenschaftlich-technische Jugendbildung in Baden-Württemberg ist es eine unserer zentralen Anliegen, dies Zukunftsthemen in die Breite zu tragen“, sagt Dr. Thomas Wendt, Vorsitzender des natec Landesverbandes.Der erfolgreiche Start unserer Partnerschaft mit der Code Week Baden-Württemberg im letzten Jahr hat uns nochmals deutlich gezeigt, dass dieses Format der richtige Weg ist, junge Menschen fürs Coding-, digitale Themen und damit für Zukunftsthemen spielerisch und kreativ zu begeistern. Die Code Week fördert den Community-Gedanken, zeigt die Nachhaltigkeit und die fachliche Expertise der natec Mitglieder und Stakeholder auf und ist ein großartiges Angebot für Baden-Württemberg – das können wir nur unterstützen“, unterstreicht Martina Forstreuter-Klug, stellvertretende Vorsitzende, das Engagement.

Koordiniert und kuratiert wird die 2020 ins Leben gerufene Code Week Baden-Württemberg vom Kreativlabor Tinkertank aus Ludwigsburg (einer Initiative der Interactive Media Foundation gGmbH), gefördert und unterstützt wird sie von der Vector Stiftung sowie vom Kindermedienland Baden-Württemberg und der AnyDesk Software GmbH. Netzwerkpartner ist der natec – Landesverband für naturwissenschaftlich-technische Jugendbildung Baden-Württemberg e. V. Die Schirmfrau ist Dr. Nicole Hoffmeister-Kraut, Ministerin für Wirtschaft, Arbeit und Tourismus des Landes Baden-Württemberg.
https://bw.codeweek.de/

Die Code Week wurde 2013 als europäische Graswurzel-Initiative und offene Veranstaltungsreihe ins Leben gerufen und vermittelt Interessierten aller Altersstufen die Freude an Technik, Kreativität und Teamwork. Die Code Week Baden-Württemberg ist Teil der bundesweiten Initiative Code Week Regio-Hubs, bei der sich engagierte Menschen und Organisationen zusammenschließen, die bei sich vor Ort Lust aufs Coden und Tüfteln machen wollen. Sie sind eine bundesweite Initiative von Körber-Stiftung und Code Week Germany.
https://www.codeweek.de/


Komm machen! – Die Code Week Baden-Württemberg 2023 sucht engagierte Mitmacherinnen und Mitmacher!

“Komm machen!” – so lautet das Motto der diesjährigen Code Week Baden-Württemberg, die vom 7. bis 22. Oktober 2023 im Rahmen der europaweiten Code Week stattfindet. Spielerisch Programmieren lernen, mit KI experimentieren, ein eigenes Game erstellen, digitale Kunst schaffen oder Roboter bauen – Kinder, Jugendliche und Erwachsene jeder Könnensstufe sind dazu eingeladen, in Workshops und Mitmachaktionen ihre Begeisterung für das Tüfteln und Coden zu entdecken und hinter die Kulissen der digitalen Welt zu schauen.

“Komm machen!” – Dieser Aufruf gilt auch allen außerschulischen Bildungsorten, Initiativen, Makerspaces, Schulen, Hochschulen, Jugendhäusern, Bibliotheken, Kommunen, Museen, Unternehmen, Stiftungen, Vereinen und engagierten Privatpersonen aus dem Südwesten. Denn jede und jeder kann mit passenden Workshopangeboten im Rahmen der Code Week Baden-Württemberg 2023 dazu beitragen, Themen wie Programmieren, Technologie und Medienkompetenz für alle begreifund erlebbar zu machen. Das können Programmier- oder Robotikworkshops, Hackathons, Gamingevents, Löt-Nachmittage, Basteltreffs mit Hardware oder Vorträge zum Thema KI sein, online oder in Präsenz. Der Phantasie sind dabei keine Grenzen gesetzt.

Die Schirmfrau ist Dr. Nicole Hoffmeister-Kraut, Ministerin für Wirtschaft, Arbeit und Tourismus des Landes Baden-Württemberg. “Die Code Week bietet Mitmacherinnen und Mitmachern eine einzigartige Chance, ihrer Begeisterung für das Experimentieren, Programmieren und Tüfteln nachzugehen. Daher freue ich mich ganz besonders, dass in diesem Jahr bereits zum vierten Mal eine Code Week mit einem breiten Spektrum an Aktivitäten an vielen Orten in Baden-Württemberg stattfinden kann”, so die Ministerin. “Digitale Kompetenzen spielen eine immer größere Rolle – im Alltag, vor allem aber auch im Berufsleben, wo wir neben der ökologischen auch die digitale Transformation zu bewältigen haben. Umso wichtiger ist es, Menschen aller Altersstufen digitale Kompetenzen zielgruppengerecht zu vermitteln. Mit ihren praxisorientierten Lernangeboten leistet die Code Week einen wichtigen Beitrag zu einem besseren Verständnis der Teilnehmenden für eine zunehmend digitalisierte Welt.”

Die Anmeldung von Veranstaltungen ist kostenlos, zudem können die Veranstaltungsanbieter*innen eine Aufwandsentschädigung beantragen. Alle Infos, die Workshop-Anmeldung und dazu ganz viel hilfreiches Material zur Umsetzung von Workshops finden sich auf der Webseite der Code Week Baden-Württemberg bw.codeweek.de.

Koordiniert und kuratiert wird die 2020 ins Leben gerufene Code Week Baden-Württemberg vom Kreativlabor Tinkertank aus Ludwigsburg (einer Initiative der Interactive Media Foundation gGmbH), gefördert und unterstützt wird sie von der Vector Stiftung sowie vom Kindermedienland Baden-Württemberg und der AnyDesk Software GmbH. Netzwerkpartner ist der natec - Landesverband für naturwissenschaftlich-technische Jugendbildung Baden-Württemberg e. V.. Weitere Informationen über die Code Week Baden-Württemberg und ihre Partner sowie die Veranstalter: https://bw.codeweek.de/ueber-die-codeweek

Die Code Week – Eine Graswurzelbewegung mit Erfolg
Die Code Week wurde 2013 als europäische Graswurzel-Initiative und offene Veranstaltungsreihe ins Leben gerufen und vermittelt Interessierten aller Altersstufen die Freude an Technik, Kreativität und Teamwork. Die Code Week Baden-Württemberg ist Teil der bundesweiten Initiative Code Week Regio-Hubs, bei der sich engagierte Menschen und Organisationen zusammenschließen, die bei sich vor Ort Lust aufs Coden und Tüfteln machen wollen. Sie sind eine bundesweite Initiative von Körber-Stiftung und Code Week Germany. (https://www.codeweek.de/).

Über Tinkertank: Das mobile und stationäre Kreativlabor Tinkertank wurde als Initiative der Interactive Media Foundation ins Leben gerufen, um Menschen im Kontext von Technik, Kultur, Wissenschaft und Digitalisierung zu kreativen und selbstorganisierten Prozessen der Lösungsfindung zu befähigen. Es bietet Workshops für Kinder & Jugendliche, Kreativseminare, Mentor*innenschulungen und mobile Makerspace-Lösungen. www.tinkertank.de


Start der Code Week Baden-Württemberg 2022 am 8. Oktober

Am Wochenende geht es los mit der Code Week Baden-Württemberg, die mit mehr als 120 Mitmachangeboten von über 50 Initiativen vom 8. bis 23. Oktober 2022 Kinder, Jugendliche und Erwachsene zum Programmieren, Experimentieren und Tüfteln einlädt. Offiziell startet sie mit einer Eröffnungsveranstaltung, die am 8. Oktober im Jugendhaus Mitte in Stuttgart stattfindet. 

Bei der Code Week Baden-Württemberg Eröffnungsveranstaltung bieten von 10:00 bis 15:00 Uhr verschiedene Initiativen, darunter die Stadtbibliothek Ludwigsburg, die Jugendtechnikschule Taubertal aus Bad Mergentheim, die HABA Digitalwerkstatt Stuttgart, der HobbyhimmelStuttgart und Tinkertank aus Ludwigsburg mehrere Stationen, die zum Ausprobieren und Coden einladen. Zudem erfolgt eine Live-Schaltung zum virtuellen Kick-Off der Code Week Germany mit allen Regio Hubs aus ganz Deutschland. Alle kleinen und großen Tüftel- und Coding-Interessierten sind herzlich zur Eröffnung willkommen, der Eintritt ist frei! (Jugendhaus Mitte, Hohe Str. 9, 70174 Stuttgart) Zum Programm der Eröffnungsveranstaltung

In den darauffolgenden beiden Wochen bieten über 50 Initiativen und Institutionen aus dem gesamten Südwesten mehr als 120 Einzelveranstaltungen im Rahmen der Code Week Baden-Württemberg an. Mit dabei so spannende Themen wie Roboter kennenlernen, programmieren und auf Rennen schicken, lernen von Programmiersprachen wie Java, Scratch und Python, experimentieren mit Microcontrollern, Elektroschrott, 3D-Druckern und Lasercuttern, Game und Character Design, Gamepads löten, Entwicklung von Apps, Einblicke in die Berufswelt der Softwareentwicklung, Webentwicklung mit Typo3, HTML, CSS und JavaScript, programmieren und fliegen von Drohnen, Musik mit Code komponieren, Kunst mit Code schaffen, Augmented und Virtual Reality erleben. Das Programm auf der Webseite https://bw.codeweek.de/das-programm bietet etwas für Interessierte jeder Alters- und Könnensstufe: für Kids ab sechs Jahren, für Jugendliche und Erwachsene, für Eltern und Kinder zusammen sowie für Lehrerinnen und Lehrer.

Dr. Nicole Hoffmeister-Kraut MdL, Ministerin für Wirtschaft, Arbeit und Tourismus des Landes Baden-Württemberg, ist die Schirmfrau der Code Week Baden-Württemberg und richtet sich mit ihrem Videogrußwort an allen Teilnehmenden und Veranstaltenden: https://youtu.be/MA6oThrNwTU 

Nach wie vor ganz herzlich dazu eingeladen, ihre Veranstaltungen bei der Code Week Baden- Württemberg 2022 anzubieten, sind alle Initiativen und Institutionen sowie engagierten Privatpersonen aus dem Südwesten. Selbstverständlich können die Veranstaltungen auch virtuell angeboten werden. Auch bereits geplante thematisch passende Angebote können eingetragen werden. Hier geht es zur kostenlosen Event-Anmeldung https://bw.codeweek.de/workshop-organisieren, zudem zu zahlreichen Informationen und Tipps für die Ideenfindung, Planung, Umsetzung und finanzielle Fördermöglichkeiten.

Koordiniert und kuratiert wird die 2020 ins Leben gerufene Code Week Baden-Württemberg vom Kreativlabor Tinkertank aus Ludwigsburg (einer Initiative der Interactive Media Foundation gGmbH), gefördert und unterstützt wird sie von der Vector Stiftung sowie seit 2022 vom Kindermedienland Baden-Württemberg und der AnyDesk Software GmbH. Als Netzwerkpartner ist außerdem der natec – Landesverband für naturwissenschaftlich-technische Jugendbildung Baden-Württemberg e. V. dazugekommen. Weitere Informationen über die Code Week Baden-Württemberg und ihre Partner sowie die Veranstalter: https://bw.codeweek.de/ueber-die-codeweek 

Mehr über die Code Week Baden-Württemberg: https://bw.codeweek.de/ 

Die Code Week – Eine Graswurzelbewegung mit Erfolg  
Die Code Week wurde 2013 als europäische Graswurzel-Initiative und offene Veranstaltungsreihe ins Leben gerufen und vermittelt Interessierten aller Altersstufen die Freude an Technik, Kreativität und Teamwork. Die Code Week Baden-Württemberg ist Teil der bundesweiten Initiative Code Week Regio-Hubs, bei der sich  engagierte Menschen und Organisationen zusammenschließen, die bei sich vor Ort Lust aufs Coden und Tüfteln machen wollen. Sie sind eine bundesweite Initiative von Körber-Stiftung und Code Week Germany (https://www.codeweek.de/).

Mehr über die Code Week Germany und die Menschen dahinter: https://youtu.be/xD5UmXWvbnw 


Die ersten Programminhalte der Code Week Baden-Württemberg 2022 stehen fest

In wenigen Wochen ist es soweit – Vom 8. bis 23. Oktober 2022 können Kinder, Jugendliche und Erwachsene in Veranstaltungen und Workshops zu den Themen Programmieren und Tüfteln spielerisch digitales und technisches Know-How sowie Einblicke hinter die Kulissen der digitalen Welt erlangen. Erste Angebote sind bereits auf https://bw.codeweek.de/das-programm zu finden, darunter Workshops über Steuerung von Robotern, Programmieren mit Scratch, Entwickeln eigener kleiner Apps, Bauen eigener Gamecontroller und virtueller Gebäude, Künstliche Intelligenz und vieles mehr. Täglich kommen neue spannende Themen hinzu!

Weiterhin ganz herzlich dazu eingeladen, ihre Veranstaltungen im Rahmen der Code Week Baden-Württemberg 2022 anzubieten, sind alle Initiativen, Organisationen, Schulen, Hochschulen, Jugendhäuser, Bibliotheken, Gemeinden, Museen, Unternehmen, Stiftungen, Vereine und engagierten Privatpersonen aus dem Südwesten. Auch bereits geplante thematisch passende Angebote können eingetragen werden. Hier geht es zur kostenlosen Event-Anmeldung https://bw.codeweek.de/workshop-organisieren, zudem zu zahlreichen Informationen und Tipps für die Ideenfindung, Planung und Umsetzung sowie finanziellen Fördermöglichkeiten. 

Save the Date: Zum ersten Mal wird es 2022 eine Eröffnungsveranstaltung in Präsenz geben! Diese wird am 8. Oktober 2022 ab 10 Uhr im Stuttgarter Jugendhaus Mitte, Hohe Str. 9, 70174 Stuttgart, stattfinden. Alle kleinen und großen Tüftel- und Coding-Interessierten sind herzlich eingeladen, der Eintritt ist frei!

Die Koordinatoren der Code Week Baden-Württemberg freuen sich sehr, dass sie auch 2022 auf prominente und wertvolle Unterstützung bauen können. 

So ist Dr. Nicole Hoffmeister-Kraut MdL, Ministerin für Wirtschaft, Arbeit und Tourismus des Landes Baden-Württemberg, 2022 erneut Schirmfrau der Code Week Baden-Württemberg: „Ich freue mich, dass es auch in diesem Jahr ein spannendes und vielfältiges Angebot gibt – von Robotikworkshops über Hackathons bis hin zu Basteltreffs mit Hardware. Damit bietet die jährliche Code Week eine hervorragende Chance, insbesondere bei Kindern und Jugendlichen die Begeisterung für das Experimentieren, Programmieren und Tüfteln zu fördern. Das ist auch gut so, denn digitale Skills sind eine wichtige Kompetenz und maßgeblich für unseren Alltag sowie die Gestaltung vieler Bereiche wie der Energie- und Verkehrswende.”

Gefördert wird die Code Week BW seit 2020 von der Vector Stiftung. Edith Wolf, Vorständin der Vector Stiftung, erläutert das erneute Engagement: “Ob Klimawandel oder digitale Transformation – um die Herausforderungen der Zukunft mitzugestalten, sind digitale Fähigkeiten und das kreative Entwickeln technischer Lösungen essenziell. Die Code Week bietet seit 2020 eine tolle Möglichkeit, spielerisch Technik auszuprobieren und bietet niederschwellige Praxisangebote. Alle Interessierten können erleben, wie viel Spaß Tüfteln und Programmieren machen kann, und den Bezug zum Alltag kennenlernen.”

Als neuen Partner konnte die Code Week Baden-Württemberg in diesem Jahr die Initiative Kindermedienland Baden-Württemberg gewinnen. „Die Code Week zeigt auf fantastische Art und Weise, wie Medienbildung anhand von Tüfteln, Coden und Experimentieren funktionieren kann. Die vielseitigen offenen Angebote im ganzen Land sind ein wertvoller Beitrag, wenn es um die Vermittlung von Medienkompetenz für Kinder, Jugendliche und Erwachsene geht. Neugier und Spaß an der Sache sind dabei die besten Voraussetzungen, um sich in einem geschützten Rahmen einfach einmal auszuprobieren“, sagt Pierre Seidel, Leiter der Geschäftsstelle der Initiative Kindermedienland Baden-Württemberg.

Als Netzwerkpartner ist der natec – Landesverband für naturwissenschaftlich-technische Jugendbildung Baden-Württemberg e. V. dazugekommen. „Die Code Week als spielerisches Angebot für Kinder und Jugendliche rund um Digitalisierung und Zukunftstechnologien ist ein innovatives Konzept der Jugend- förderung. Dieses als Landesverband für naturwissenschaftlich-technische Jugendbildung in Baden-Württemberg zu unterstützen, entspricht exakt unserem Verbandsziel. Dabei die bundesweite Sichtbarkeit unseres MINT-Netzwerkes zu erhöhen, ergänzt das Ganze “, sagt Dr. Thomas Wendt, Vorsitzender des natec Landesverbandes. „Auf der Grundlage des partizipativen Ansatzes eines rotierenden Systems findet der Auftakt zur Code Week BW jährlich wechselnd bei einem natec-Mitglied statt 2022 im Stuttgarter Jugendhaus Mitte und stellt eine ausgezeichnete Einbindung vor allem der fachlichen Expertise unserer Mitglieder dar“, unterstreicht Martina Forstreuter-Klug, stellvertretende Vorsitzende, das Engagement.

Zudem wird die Code Week Baden-Württemberg 2022 von der AnyDesk Software GmbH unterstützt. 

Mehr über die Code Week Baden-Württemberg: https://bw.codeweek.de/ 

 

Die Code Week – Eine Graswurzelbewegung mit Erfolg  
Die Code Week wurde 2013 als europäische Graswurzel-Initiative und offene Veranstaltungsreihe ins Leben gerufen und vermittelt Interessierten aller Altersstufen die Freude an Technik, Kreativität und Teamwork. Die Code Week Baden-Württemberg ist Teil der bundesweiten Initiative Code Week Regio-Hubs, bei der sich  engagierte Menschen und Organisationen zusammenschließen, die bei sich vor Ort Lust aufs Coden und Tüfteln machen wollen. Sie sind eine bundesweite Initiative von Körber-Stiftung und Code Week Germany (https://www.codeweek.de/).

Über Tinkertank: Das mobile und stationäre Kreativlabor Tinkertank wurde als Initiative der Interactive Media Foundation ins Leben gerufen, um Menschen im Kontext von Technik, Kultur, Wissenschaft und Digitalisierung zu kreativen und selbstorganisierten Prozessen der Lösungsfindung zu befähigen. Es bietet Workshops für Kinder & Jugendliche, Kreativseminare, Mentor*innenschulungen und mobile Makerspace-Lösungen. Tinkertank ist eine Initiative der Interactive Media Foundation gGmbH (www.interactivemedia-foundation.com).
Tinkertank: www.tinkertank.de

Über die Vector Stiftung: Die Vector Stiftung wurde 2011 als unternehmensverbundene Stiftung gegründet. Die Stiftung besitzt 60 % der Anteile der Vector Informatik GmbH und finanziert ihre Tätigkeit aus der Dividende, die sie aus dieser Beteiligung erhält. 150 Projekte fördert die Vector Stiftung durchschnittlich mit jährlich etwa 10 Millionen Euro. Seit 2011 hat sie mehr als 60 Millionen Euro für ihre gemeinnützige Arbeit eingesetzt. Die Vector Stiftung ist auf den Gebieten Forschung, Bildung und Soziales Engagement in Baden-Württemberg tätig. Der Förderschwerpunkt liegt in ingenieurwissenschaftlichen Forschungsprojekten, in der MINT-Bildung sowie in der Bekämpfung der Wohnungs- und Jugendarbeitslosigkeit.


Programmieren, Tüfteln, Experimentieren – Die Code Week Baden-Württemberg 2022 sucht engagierte Mitmacherinnen und Mitmacher!

Spielerisch Computerprogramme und Games selbst erstellen, Apps entwickeln, Roboter bauen und auf Rennen schicken, mit 3D-Druck experimentieren und HTML erlernen – die Code Week Baden-Württemberg 2022 lädt vom 8. bis 23. Oktober 2022 Kinder, Jugendliche und Erwachsene jeder Könnensstufe ein, in Workshops und Mitmachaktionen ihre Begeisterung für das Tüfteln, Tinkern und Programmieren zu entdecken. 

Bereits zum dritten Mal kuratiert und koordiniert das Kreativlabor Tinkertank aus Ludwigsburg 2022 den Regio Hub Baden-Württemberg der europaweiten Graswurzelbewegung Code Week, die jedes Jahr im Herbst die Chance bietet zu entdecken, wieviel Spaß, Kreativität und Teamwork im Programmieren stecken. Die Code Week ist eine Initiative, die schon seit 2013 Menschen die Themen Coding und Making nahebringt.

Gefördert wird die Code Week Baden-Württemberg von der Vector Stiftung. Schirmfrau ist Dr. Nicole Hoffmeister-Kraut MdL, Ministerin für Wirtschaft, Arbeit und Tourismus des Landes Baden-Württemberg. Als Netzwerkpartner konnte der natec - Landesverband für naturwissenschaftlich-technische Jugendbildung Baden-Württemberg e. V.  gewonnen werden. Mit dem zentralen Satzungsziel der MINT-Jugendbildung vereint der natec Landesverband unter dem Motto „Verbinden. Unterstützen. Fördern.“ außerschulische Bildungseinrichtungen und eine geballte MINT-Kompetenz. 

Die Code Week Baden-Württemberg 2022 ruft alle Initiativen, Organisationen, Makerspaces, offenen Werkstätten, Schulen, Hochschulen, Jugendhäuser, Bibliotheken, Kommunen, Museen, Unternehmen, Stiftungen, Vereine und engagierten Privatpersonen aus dem Südwesten dazu auf, ihre Veranstaltungen im Rahmen der Code Week 2022 anzubieten. Das können Programmier- oder Robotikworkshops, Hackathons, Gamingevents, Löt-Nachmittage, Bastel- und Tüfteltreffs mit Hardware oder Vorträge zum Thema Datensicherheit sein, Kurse für Schüler*innen oder im Kollegium, online oder in Präsenz. Der Phantasie sind dabei keine Grenzen gesetzt. 

Die Anmeldung von Veranstaltungen ist kostenlos, zudem können die Veranstaltungsanbieter*innen eine Aufwandsentschädigung beantragen. Alle Infos, die Workshop-Anmeldung und dazu ganz viel hilfreiches Material zur Umsetzung von Workshops finden sich auf der Webseite der Code Week Baden-Württemberg bw.codeweek.de

Über die Code Week:  Die Code Week Baden-Württemberg findet im Rahmen der europaweiten Code Week statt, die seit 2013 als Graswurzelbewegung und offene Veranstaltungsreihe in zehntausenden Einzelveranstaltungen Interessierten aller Altersstufen die Freude an Technik, Kreativität und Teamwork vermittelt. Das Ziel der Code Week ist es, die zahlreichen bundesweiten Initiativen zu unterstützen und Innovationsgeist und Erfindungsreichtum zu fördern. Die Code Week Baden-Württemberg wird gefördert von der Vector Stiftung (www.vector-stiftung.de) und koordiniert von dem Kreativlabor Tinkertank in Ludwigsburg (www.tinkertank.de), einer Initiative der Interactive Media Foundation gGmbH (www.interactivemedia-foundation.com). Netzwerkpartner ist der natec - Landesverband für naturwissenschaftlich-technische Jugendbildung Baden-Württemberg e. V. (www.natec-bw.de).

Weitere Infos zur Code Week Baden-Württemberg und zur Workshop-Anmeldung: bw.codeweek.de

Über Tinkertank: Das mobile und stationäre Kreativlabor Tinkertank wurde als Initiative der Interactive Media Foundation ins Leben gerufen, um Menschen im Kontext von Technik, Kultur, Wissenschaft und Digitalisierung zu kreativen und selbstorganisierten Prozessen der Lösungsfindung zu befähigen. Es bietet Workshops für Kinder & Jugendliche, Kreativseminare, Mentor*innenschulungen und mobile Makerspace-Lösungen. Weitere Infos zu Tinkertank: www.tinkertank.de


Bildmaterial

Bitte gib, sofern im Dateinamen nichts anderes angegeben ist, als Copyright "Code Week BW 2024" an.

Falls du höher aufgelöstes oder weiteres Bildmaterial benötigst, kontaktiere uns unter presse.bwcodeweek.de.

 

Für Web und Social Media: mehrere Motive zur Auswahl

Grafik Kit Web & Social Media

Grafik-Kit Sticker

Code Week BW-Logo

 

Grafiken für Plakate und Flyer findest du demnächst hier.

Presseanfragen bitte an:

Nora Hieronymus

Nora Hieronymus

Nora Hieronymus ist Ansprechpartnerin für alle Fragen rund um die Presse: Hintergrundinfos, Interviews, Bildmaterial oder Aufnahme in den Presseverteiler.