Zum Hauptinhalt springen

Presse
Bereich

Presseanfragen bitte an:

Nora Hieronymus

Nora Hieronymus

Nora Hieronymus ist Ansprechpartnerin für alle Fragen rund um die Presse: Hintergrundinfos, Interviews, Bildmaterial oder Aufnahme in den Presseverteiler.


Die ersten Programminhalte der Code Week Baden-Württemberg 2022 stehen fest

In wenigen Wochen ist es soweit – Vom 8. bis 23. Oktober 2022 können Kinder, Jugendliche und Erwachsene in Veranstaltungen und Workshops zu den Themen Programmieren und Tüfteln spielerisch digitales und technisches Know-How sowie Einblicke hinter die Kulissen der digitalen Welt erlangen. Erste Angebote sind bereits auf https://bw.codeweek.de/das-programm zu finden, darunter Workshops über Steuerung von Robotern, Programmieren mit Scratch, Entwickeln eigener kleiner Apps, Bauen eigener Gamecontroller und virtueller Gebäude, Künstliche Intelligenz und vieles mehr. Täglich kommen neue spannende Themen hinzu!

Weiterhin ganz herzlich dazu eingeladen, ihre Veranstaltungen im Rahmen der Code Week Baden-Württemberg 2022 anzubieten, sind alle Initiativen, Organisationen, Schulen, Hochschulen, Jugendhäuser, Bibliotheken, Gemeinden, Museen, Unternehmen, Stiftungen, Vereine und engagierten Privatpersonen aus dem Südwesten. Auch bereits geplante thematisch passende Angebote können eingetragen werden. Hier geht es zur kostenlosen Event-Anmeldung https://bw.codeweek.de/workshop-organisieren, zudem zu zahlreichen Informationen und Tipps für die Ideenfindung, Planung und Umsetzung sowie finanziellen Fördermöglichkeiten. 

Save the Date: Zum ersten Mal wird es 2022 eine Eröffnungsveranstaltung in Präsenz geben! Diese wird am 8. Oktober 2022 ab 10 Uhr im Stuttgarter Jugendhaus Mitte, Hohe Str. 9, 70174 Stuttgart, stattfinden. Alle kleinen und großen Tüftel- und Coding-Interessierten sind herzlich eingeladen, der Eintritt ist frei!

Die Koordinatoren der Code Week Baden-Württemberg freuen sich sehr, dass sie auch 2022 auf prominente und wertvolle Unterstützung bauen können. 

So ist Dr. Nicole Hoffmeister-Kraut MdL, Ministerin für Wirtschaft, Arbeit und Tourismus des Landes Baden-Württemberg, 2022 erneut Schirmfrau der Code Week Baden-Württemberg: „Ich freue mich, dass es auch in diesem Jahr ein spannendes und vielfältiges Angebot gibt – von Robotikworkshops über Hackathons bis hin zu Basteltreffs mit Hardware. Damit bietet die jährliche Code Week eine hervorragende Chance, insbesondere bei Kindern und Jugendlichen die Begeisterung für das Experimentieren, Programmieren und Tüfteln zu fördern. Das ist auch gut so, denn digitale Skills sind eine wichtige Kompetenz und maßgeblich für unseren Alltag sowie die Gestaltung vieler Bereiche wie der Energie- und Verkehrswende.”

Gefördert wird die Code Week BW seit 2020 von der Vector Stiftung. Edith Wolf, Vorständin der Vector Stiftung, erläutert das erneute Engagement: “Ob Klimawandel oder digitale Transformation – um die Herausforderungen der Zukunft mitzugestalten, sind digitale Fähigkeiten und das kreative Entwickeln technischer Lösungen essenziell. Die Code Week bietet seit 2020 eine tolle Möglichkeit, spielerisch Technik auszuprobieren und bietet niederschwellige Praxisangebote. Alle Interessierten können erleben, wie viel Spaß Tüfteln und Programmieren machen kann, und den Bezug zum Alltag kennenlernen.”

Als neuen Partner konnte die Code Week Baden-Württemberg in diesem Jahr die Initiative Kindermedienland Baden-Württemberg gewinnen. „Die Code Week zeigt auf fantastische Art und Weise, wie Medienbildung anhand von Tüfteln, Coden und Experimentieren funktionieren kann. Die vielseitigen offenen Angebote im ganzen Land sind ein wertvoller Beitrag, wenn es um die Vermittlung von Medienkompetenz für Kinder, Jugendliche und Erwachsene geht. Neugier und Spaß an der Sache sind dabei die besten Voraussetzungen, um sich in einem geschützten Rahmen einfach einmal auszuprobieren“, sagt Pierre Seidel, Leiter der Geschäftsstelle der Initiative Kindermedienland Baden-Württemberg.

Als Netzwerkpartner ist der natec – Landesverband für naturwissenschaftlich-technische Jugendbildung Baden-Württemberg e. V. dazugekommen. „Die Code Week als spielerisches Angebot für Kinder und Jugendliche rund um Digitalisierung und Zukunftstechnologien ist ein innovatives Konzept der Jugend- förderung. Dieses als Landesverband für naturwissenschaftlich-technische Jugendbildung in Baden-Württemberg zu unterstützen, entspricht exakt unserem Verbandsziel. Dabei die bundesweite Sichtbarkeit unseres MINT-Netzwerkes zu erhöhen, ergänzt das Ganze “, sagt Dr. Thomas Wendt, Vorsitzender des natec Landesverbandes. „Auf der Grundlage des partizipativen Ansatzes eines rotierenden Systems findet der Auftakt zur Code Week BW jährlich wechselnd bei einem natec-Mitglied statt 2022 im Stuttgarter Jugendhaus Mitte und stellt eine ausgezeichnete Einbindung vor allem der fachlichen Expertise unserer Mitglieder dar“, unterstreicht Martina Forstreuter-Klug, stellvertretende Vorsitzende, das Engagement.

Zudem wird die Code Week Baden-Württemberg 2022 von der AnyDesk Software GmbH unterstützt. 

Mehr über die Code Week Baden-Württemberg: https://bw.codeweek.de/ 

 

Die Code Week – Eine Graswurzelbewegung mit Erfolg  
Die Code Week wurde 2013 als europäische Graswurzel-Initiative und offene Veranstaltungsreihe ins Leben gerufen und vermittelt Interessierten aller Altersstufen die Freude an Technik, Kreativität und Teamwork. Die Code Week Baden-Württemberg ist Teil der bundesweiten Initiative Code Week Regio-Hubs, bei der sich  engagierte Menschen und Organisationen zusammenschließen, die bei sich vor Ort Lust aufs Coden und Tüfteln machen wollen. Sie sind eine bundesweite Initiative von Körber-Stiftung und Code Week Germany (https://www.codeweek.de/).

Über Tinkertank: Das mobile und stationäre Kreativlabor Tinkertank wurde als Initiative der Interactive Media Foundation ins Leben gerufen, um Menschen im Kontext von Technik, Kultur, Wissenschaft und Digitalisierung zu kreativen und selbstorganisierten Prozessen der Lösungsfindung zu befähigen. Es bietet Workshops für Kinder & Jugendliche, Kreativseminare, Mentor*innenschulungen und mobile Makerspace-Lösungen. Tinkertank ist eine Initiative der Interactive Media Foundation gGmbH (www.interactivemedia-foundation.com).
Tinkertank: www.tinkertank.de

Über die Vector Stiftung: Die Vector Stiftung wurde 2011 als unternehmensverbundene Stiftung gegründet. Die Stiftung besitzt 60 % der Anteile der Vector Informatik GmbH und finanziert ihre Tätigkeit aus der Dividende, die sie aus dieser Beteiligung erhält. 150 Projekte fördert die Vector Stiftung durchschnittlich mit jährlich etwa 10 Millionen Euro. Seit 2011 hat sie mehr als 60 Millionen Euro für ihre gemeinnützige Arbeit eingesetzt. Die Vector Stiftung ist auf den Gebieten Forschung, Bildung und Soziales Engagement in Baden-Württemberg tätig. Der Förderschwerpunkt liegt in ingenieurwissenschaftlichen Forschungsprojekten, in der MINT-Bildung sowie in der Bekämpfung der Wohnungs- und Jugendarbeitslosigkeit.


Programmieren, Tüfteln, Experimentieren – Die Code Week Baden-Württemberg 2022 sucht engagierte Mitmacherinnen und Mitmacher!

Spielerisch Computerprogramme und Games selbst erstellen, Apps entwickeln, Roboter bauen und auf Rennen schicken, mit 3D-Druck experimentieren und HTML erlernen – die Code Week Baden-Württemberg 2022 lädt vom 8. bis 23. Oktober 2022 Kinder, Jugendliche und Erwachsene jeder Könnensstufe ein, in Workshops und Mitmachaktionen ihre Begeisterung für das Tüfteln, Tinkern und Programmieren zu entdecken. 

Bereits zum dritten Mal kuratiert und koordiniert das Kreativlabor Tinkertank aus Ludwigsburg 2022 den Regio Hub Baden-Württemberg der europaweiten Graswurzelbewegung Code Week, die jedes Jahr im Herbst die Chance bietet zu entdecken, wieviel Spaß, Kreativität und Teamwork im Programmieren stecken. Die Code Week ist eine Initiative, die schon seit 2013 Menschen die Themen Coding und Making nahebringt.

Gefördert wird die Code Week Baden-Württemberg von der Vector Stiftung. Schirmfrau ist Dr. Nicole Hoffmeister-Kraut MdL, Ministerin für Wirtschaft, Arbeit und Tourismus des Landes Baden-Württemberg. Als Netzwerkpartner konnte der natec - Landesverband für naturwissenschaftlich-technische Jugendbildung Baden-Württemberg e. V.  gewonnen werden. Mit dem zentralen Satzungsziel der MINT-Jugendbildung vereint der natec Landesverband unter dem Motto „Verbinden. Unterstützen. Fördern.“ außerschulische Bildungseinrichtungen und eine geballte MINT-Kompetenz. 

Die Code Week Baden-Württemberg 2022 ruft alle Initiativen, Organisationen, Makerspaces, offenen Werkstätten, Schulen, Hochschulen, Jugendhäuser, Bibliotheken, Kommunen, Museen, Unternehmen, Stiftungen, Vereine und engagierten Privatpersonen aus dem Südwesten dazu auf, ihre Veranstaltungen im Rahmen der Code Week 2022 anzubieten. Das können Programmier- oder Robotikworkshops, Hackathons, Gamingevents, Löt-Nachmittage, Bastel- und Tüfteltreffs mit Hardware oder Vorträge zum Thema Datensicherheit sein, Kurse für Schüler*innen oder im Kollegium, online oder in Präsenz. Der Phantasie sind dabei keine Grenzen gesetzt. 

Die Anmeldung von Veranstaltungen ist kostenlos, zudem können die Veranstaltungsanbieter*innen eine Aufwandsentschädigung beantragen. Alle Infos, die Workshop-Anmeldung und dazu ganz viel hilfreiches Material zur Umsetzung von Workshops finden sich auf der Webseite der Code Week Baden-Württemberg bw.codeweek.de

Über die Code Week:  Die Code Week Baden-Württemberg findet im Rahmen der europaweiten Code Week statt, die seit 2013 als Graswurzelbewegung und offene Veranstaltungsreihe in zehntausenden Einzelveranstaltungen Interessierten aller Altersstufen die Freude an Technik, Kreativität und Teamwork vermittelt. Das Ziel der Code Week ist es, die zahlreichen bundesweiten Initiativen zu unterstützen und Innovationsgeist und Erfindungsreichtum zu fördern. Die Code Week Baden-Württemberg wird gefördert von der Vector Stiftung (www.vector-stiftung.de) und koordiniert von dem Kreativlabor Tinkertank in Ludwigsburg (www.tinkertank.de), einer Initiative der Interactive Media Foundation gGmbH (www.interactivemedia-foundation.com). Netzwerkpartner ist der natec - Landesverband für naturwissenschaftlich-technische Jugendbildung Baden-Württemberg e. V. (www.natec-bw.de).

Weitere Infos zur Code Week Baden-Württemberg und zur Workshop-Anmeldung: bw.codeweek.de

Über Tinkertank: Das mobile und stationäre Kreativlabor Tinkertank wurde als Initiative der Interactive Media Foundation ins Leben gerufen, um Menschen im Kontext von Technik, Kultur, Wissenschaft und Digitalisierung zu kreativen und selbstorganisierten Prozessen der Lösungsfindung zu befähigen. Es bietet Workshops für Kinder & Jugendliche, Kreativseminare, Mentor*innenschulungen und mobile Makerspace-Lösungen. Weitere Infos zu Tinkertank: www.tinkertank.de


Start der Code Week Baden-Württemberg 2021 am 9. Oktober

Die Code Week Baden-Württemberg (9. bis 24. Oktober 2021) steht in den Startlöchern. Jetzt heißt es für Kinder, Jugendliche und Erwachsene, sich für eine (oder mehrere) der mehr als 100 Einzelveranstaltungen von über 30 Initiativen und Institutionen aus ganz Baden-Württemberg anzumelden – und täglich kommen mehr hinzu. Zudem lädt die deutschlandweite Code Week Germany auf eine virtuelle Eröffnungsfeier am 9. Oktober um 14 Uhr bei Instagram und auf der virtuellen Plattform Topia ein.

Ob Roboter (kleine Hamster und Bienenroboter, Ozobots, Bluebots, Lego und viele mehr) programmieren und auf Erkundungsfahrt schicken, Einblicke in Hardware bekommen, 3D-Druck und Lasercutter ausprobieren, Fake News und Verschwörungstheorien im Internet erkennen, VR Welten entwerfen, Kunst mit JavaScript oder Minecraft erschaffen, oder lernen, mit Scratch, Bitsy, Twine, GIT, Python, Typo3, Java, CAD, Arduino, Calliope und HTML umzugehen – alle diese Angebote laden ein zum Programmieren, Experimentieren, Tüfteln, Spielen oder Bauen, in Präsenz oder online, für Kinder, für Jugendliche, für Erwachsene, aber auch für Kinder und Eltern oder Großeltern zusammen! Das Programm auf der Webseite https://bw.codeweek.de/das-programm bietet etwas für Interessierte jeder Alters- und Könnensstufe. 

Offiziell eingeläutet wird die Code Week Germany am Samstag, 9. Oktober, 14:00 Uhr mit einer großen virtuellen Eröffnungsfeier (Hier geht’s zum Teaser: https://youtu.be/Z7jJsy5UmqY). Mit einem spannenden Programm stellen die Veranstalter*innen der Code Week Germany und aller Regio Hubs aus Deutschland sich und die beiden Aktionswochen vor. Die Eröffnung kann als Live-Event über den Instagram-Kanal der Code Week Germany und über die virtuelle Plattform Topia mitverfolgt werden. Im anschließenden Online-Workshop in Topia können alle Teilnehmenden direkt und ohne Voranmeldung selbst aktiv werden. Keiner muss etwas dafür vorbereiten! Alles, was man braucht, werden die Teilnehmenden im analogen Zuhause finden oder im digitalen Raum bauen. Der kostenlose Workshop von den Code Week Baden-Württemberg-Koordinatoren von Tinkertank wird etwa eine Stunde gehen. 

Dr. Nicole Hoffmeister-Kraut, MdL, Ministerin für Wirtschaft, Arbeit und Tourismus des Landes Baden-Württemberg, ist die Schirmfrau der Code Week Baden-Württemberg und richtet sich mit ihrem Videogrußwort an allen Teilnehmenden und Veranstaltenden: https://youtu.be/aezfSvwQ2bQ 

Jasmin Mertikat, Programmleiterin von Tinkertank und Kuratorin der Code Week Baden-Württemberg, freut sich schon sehr, dass es losgeht: “Die Code Week macht es deutlich hier in Baden-Württemberg gibt es so viele spannende Angebote und Initiativen für jeden zu entdecken! Ein großer Dank geht an alle, die mitmachen! Wir wünschen allen Teilnehmenden und Veranstaltenden eine tolle Zeit!”

Nach wie vor ganz herzlich dazu eingeladen, ihre Veranstaltungen im Rahmen der Code Week Baden- Württemberg 2021 anzubieten, sind alle Initiativen und Institutionen sowie engagierten Privatpersonen aus dem Südwesten. Selbstverständlich können die Veranstaltungen auch virtuell angeboten werden. Auch bereits geplante thematisch passende Angebote können eingetragen werden. Hier geht es zur kostenlosen Event-Anmeldung https://bw.codeweek.de/workshop-organisieren, zudem zu zahlreichen Informationen und Tipps für die Ideenfindung, Planung, Umsetzung und finanzielle Fördermöglichkeiten. 

Die Code Week – Eine Graswurzelbewegung mit Erfolg   

Die Code Week wurde 2013 als europäische Graswurzel-Initiative und offene Veranstaltungsreihe ins Leben gerufen und vermittelt Interessierten aller Altersstufen die Freude an Technik, Kreativität und Teamwork. In den Regio-Hubs schließen sich engagierte Menschen und Organisationen zusammen – darunter Bildungsinitiativen, Stiftungen, Hochschulen, Bibliotheken, Unternehmen und Wirtschaftsförderungen – die bei sich vor Ort jungen Menschen Lust aufs Coden und Tüfteln machen wollen. Aktuell gibt es bundesweit neun Code Week Regio-Hubs in acht Bundesländern – Tendenz steigend. Die Körber-Stiftung initiiert, berät und unterstützt diese regionalen Netzwerke. 2020 fanden bereits knapp 1.000 Mitmachangebote deutschlandweit statt. Die Code Week Baden-Württemberg wird gefördert von der Vector Stiftung.

Code Week Baden-Württemberg: https://bw.codeweek.de/

Die Code Week Regio-Hubs sind eine bundesweite Initiative von Körber-Stiftung (https://www.koerber-stiftung.de/code-week-regio-hubs) und Code Week Germany (

www.codeweek.de

).

Über Tinkertank: Das mobile und stationäre Kreativlabor Tinkertank wurde als Initiative der Interactive Media Foundation ins Leben gerufen, um Menschen im Kontext von Technik, Kultur, Wissenschaft und Digitalisierung zu kreativen und selbstorganisierten Prozessen der Lösungsfindung zu befähigen. Es bietet Workshops für Kinder & Jugendliche, Kreativseminare, Mentor*innenschulungen und mobile Makerspace-Lösungen. Tinkertank ist eine Initiative der Interactive Media Foundation gGmbH (www.interactivemedia-foundation.com). www.tinkertank.de

Über die Vector Stiftung: Die Vector Stiftung wurde 2011 als unternehmensverbundene Stiftung gegründet. Sie besitzt 60 % der Anteile der Vector Informatik GmbH und finanziert ihre Tätigkeit aus der Dividende, die sie aus dieser Beteiligung erhält. 150 Projekte fördert die Vector Stiftung durchschnittlich mit jährlich etwa 8 Millionen Euro. Seit 2011 hat sie mehr als 50 Millionen Euro für ihre gemeinnützige Arbeit eingesetzt. Die Vector Stiftung ist auf den Gebieten Forschung, Bildung und Soziales Engagement in Baden-Württemberg tätig. Der Förderschwerpunkt liegt in ingenieurwissenschaftlichen Forschungsprojekten, in der MINT-Bildung sowie in der Bekämpfung der Wohnungs- und Jugendarbeitslosigkeit. 


Die ersten Programminhalte der Code Week Baden-Württemberg 2021 stehen fest

Bald ist es soweit – die Inhalte der Code Week Baden-Württemberg nehmen Form an! Vom 9. bis 24. Oktober 2021 können Kinder, Jugendliche und Erwachsene in zahlreichen Mitmachaktionen, Veranstaltungen und Workshops zu den Themen Programmieren und Tüfteln spielerisch digitales und technisches Know-How erlangen. Die ersten Angebote sind bereits auf der Webseite unter https://bw.codeweek.de/das-programm zu finden, darunter Workshops über die Steuerung von Robotern, die Programmierung des Minicomputers Calliope und von Games mittels Scratch, 3D-Druck, Filme in Stop-Motion erstellen, Webseiten bauen mit Typo3 und vieles mehr. Und täglich kommen neue spannende Themen hinzu!

Nach wie vor ganz herzlich dazu eingeladen, ihre Veranstaltungen im Rahmen der Code Week Baden- Württemberg 2021 anzubieten, sind alle Initiativen, Organisationen, Makerspaces, offenen Werkstätten, Schulen, Hochschulen, Jugendhäuser, Bibliotheken, Gemeinden, Museen, Unternehmen, Stiftungen, Vereine und engagierten Privatpersonen aus dem Südwesten. Selbstverständlich können die Veranstaltungen auch virtuell angeboten werden. Auch bereits geplante thematisch passende Angebote können eingetragen werden. Hier geht es zur kostenlosen Event- Anmeldung https://bw.codeweek.de/workshop-organisieren, zudem zu zahlreichen Informationen und Tipps für die Ideenfindung, Planung, Umsetzung und finanzielle Fördermöglichkeiten. 

Die Koordinatoren der Code Week Baden-Württemberg freuen sich sehr, dass sie auch 2021 auf prominente und wertvolle Unterstützung bauen können. 

So ist Dr. Nicole Hoffmeister-Kraut, MdL, Ministerin für Wirtschaft, Arbeit und Tourismus des Landes Baden-Württemberg, 2021 erneut Schirmfrau der Code Week Baden-Württemberg: “Digitale Kompetenzen sind eine zentrale Voraussetzung für eine chancengerechte Teilhabe und Mitgestaltung der Arbeitswelt und aus keinem Berufsfeld mehr wegzudenken. Sie sind unabdingbar für die Lösung von zukunftsweisenden Aufgaben. Deshalb kommt es darauf an, Menschen aller Altersstufen die Bedeutung digitaler Kompetenzen zu vermitteln und insbesondere Kinder und Jugendliche für das Programmieren, Tüfteln und Experimentieren zu begeistern. Dafür bietet die jährliche EU Code Week allen Teilnehmenden eine hervorragende Gelegenheit. Ich freue mich besonders, dass nach dem erfolgreichen Start im vergangenen Herbst auch im Oktober 2021 eine Code Week in vielen Städten und Gemeinden Baden-Württembergs stattfindet. Mein herzlicher Dank gilt der Initiative Tinkertank, die mit großem Engagement das umfangreiche Veranstaltungsprogramm koordiniert, sowie der Vector Stiftung, welche die vielfältigen Online- und Präsenzaktivitäten erneut großzügig finanziell unterstützt. Ich wünsche allen Teilnehmenden und Mitgestaltenden viel Spaß und eine spannende Code Week!”

Edith Wolf, Vorständin der Vector Stiftung, erläutert das erneute Engagement:„Wie wichtig digitale und technische Kompetenzen für die individuelle Bildungszukunft sind, hat die Pandemie gezeigt. Die Code Week bietet dabei eine tolle Möglichkeit, den spielerischen Umgang mit Technik zu vermitteln und sie zeigt, wie viel Spaß Tüfteln und Programmieren machen kann. Daher freuen wir uns, dass die Code Week Baden-Württemberg in 2021 zum zweiten Mal stattfindet und an ein erfolgreiches erstes Jahr anknüpfen kann.“

Save the Date: Am 9. Oktober 2021 ab 14 Uhr findet die große digitale Kick-Off-Veranstaltung der Code Week Germany statt – mit allen Regio Hubs aus Deutschland. Sie kann als Instagram-Live-Event und über die virtuelle Plattform Topia mitverfolgt werden. 

Die Code Week – Eine Graswurzelbewegung mit Erfolg   

Die Code Week wurde 2013 als europäische Graswurzel-Initiative und offene Veranstaltungsreihe ins Leben gerufen und vermittelt Interessierten aller Altersstufen die Freude an Technik, Kreativität und Teamwork. In den Regio-Hubs schließen sich engagierte Menschen und Organisationen zusammen – darunter Bildungsinitiativen, Stiftungen, Hochschulen, Bibliotheken, Unternehmen und Wirtschaftsförderungen – die bei sich vor Ort jungen Menschen Lust aufs Coden und Tüfteln machen wollen. Aktuell gibt es bundesweit neun Code Week Regio-Hubs in acht Bundesländern – Tendenz steigend. Die Körber-Stiftung initiiert, berät und unterstützt diese regionalen Netzwerke. 2020 fanden bereits knapp 1.000 Mitmachangebote deutschlandweit statt.

Code Week Baden-Württemberg: https://bw.codeweek.de/
Die Code Week Regio-Hubs sind eine bundesweite Initiative von Körber-Stiftung (https://www.koerber-stiftung.de/code-week-regio-hubs) und Code Week Germany (https://www.codeweek.de/).

Über Tinkertank: Das mobile und stationäre Kreativlabor Tinkertank wurde als Initiative der Interactive Media Foundation ins Leben gerufen, um Menschen im Kontext von Technik, Kultur, Wissenschaft und Digitalisierung zu kreativen und selbstorganisierten Prozessen der Lösungsfindung zu befähigen. Es bietet Workshops für Kinder & Jugendliche, Kreativseminare, Mentor*innenschulungen und mobile Makerspace-Lösungen. Tinkertank ist eine Initiative der Interactive Media Foundation gGmbH (www.interactivemedia-foundation.com).
Tinkertank: www.tinkertank.de

Über die Vector Stiftung: Die Vector Stiftung wurde 2011 als unternehmensverbundene Stiftung gegründet. Sie besitzt 60 % der Anteile der Vector Informatik GmbH und finanziert ihre Tätigkeit aus der Dividende, die sie aus dieser Beteiligung erhält. 150 Projekte fördert die Vector Stiftung durchschnittlich mit jährlich etwa 8 Millionen Euro. Seit 2011 hat sie mehr als 50 Millionen Euro für ihre gemeinnützige Arbeit eingesetzt. Die Vector Stiftung ist auf den Gebieten Forschung, Bildung und Soziales Engagement in Baden-Württemberg tätig. Der Förderschwerpunkt liegt in ingenieurwissenschaftlichen Forschungsprojekten, in der MINT-Bildung sowie in der Bekämpfung der Wohnungs- und Jugendarbeitslosigkeit.


Programmieren, Tüfteln, Experimentieren – Die Code Week Baden-Württemberg 2021 sucht Mitmacherinnen und Mitmacher!

Programme und Games selbst erstellen, Apps entwickeln, Roboter bauen, mit 3D-Druck experimentieren und HTML erlernen – die Code Week Baden-Württemberg 2021 lädt vom 9. bis 24. Oktober 2021 Kinder, Jugendliche und Erwachsene jeder Könnensstufe ein, in Workshops und Mitmachaktionen ihre Begeisterung für das Tüfteln, Tinkern und Programmieren zu entdecken. 

Nach dem erfolgreichen Start 2020 mit über 100 Einzelveranstaltungen von 38 Initiativen kuratiert und koordiniert das Kreativlabor Tinkertank aus Ludwigsburg erneut den Regio Hub Baden-Württemberg der europaweiten Graswurzelbewegung Code Week, die jedes Jahr im Herbst die Chance bietet zu entdecken, wieviel Spaß, Kreativität und Teamwork im Programmieren steckt. Spätestens die Coronapandemie macht deutlich, wie wichtig technisches Know-How ist. Die Code Week ist eine Initiative, die schon seit 2013 Menschen die Themen Coding und Making nahebringt.

Gefördert wird die Code Week Baden-Württemberg von der Vector Stiftung. Schirmfrau ist Dr. Nicole Hoffmeister-Kraut, MdL, Ministerin für Wirtschaft, Arbeit und Tourismus des Landes Baden-Württemberg.

Die Code Week Baden-Württemberg 2021 ruft alle Initiativen, Organisationen, Makerspaces, offenen Werkstätten, Schulen, Hochschulen, Jugendhäuser, Bibliotheken, Gemeinden, Museen, Unternehmen, Stiftungen, Vereine und engagierten Privatpersonen aus dem Südwesten dazu auf, ihre Veranstaltungen im Rahmen der Code Week 2021 anzubieten. Das können Programmier- oder Robotikworkshops, Hackathons, Gamingevents, Löt-Nachmittage, Bastel- und Tüfteltreffs mit Hardware oder Vorträge sein, Kurse für Schüler*innen oder im Kollegium, online oder in Präsenz. Der Phantasie sind dabei keine Grenzen gesetzt. 

Die Anmeldung von Veranstaltungen ist kostenlos, zudem können die Veranstaltungsanbieter*innen eine Aufwandsentschädigung beantragen. Alle Infos, die Workshop-Anmeldung und dazu ganz viel hilfreiches Material zur Umsetzung von Workshops finden sich auf der Webseite der Code Week Baden-Württemberg www.bw.codeweek.de. Es empfiehlt sich, den Newsletter zu abonnieren, da das Angebot ständig erweitert wird.

Über die Code Week:  Die Code Week Baden-Württemberg findet im Rahmen der europaweiten Code Week statt, die seit 2013 als Graswurzelbewegung und offene Veranstaltungsreihe in zehntausenden Einzelveranstaltungen Interessierten aller Altersstufen die Freude an Technik, Kreativität und Teamwork vermittelt. Das Ziel der Code Week ist es, die zahlreichen bundesweiten Initiativen zu unterstützen und Innovationsgeist und Erfindungsreichtum zu fördern. Die Code Week Baden-Württemberg wird gefördert von der Vector Stiftung (www.vector-stiftung.de) und koordiniert von dem Kreativlabor Tinkertank in Ludwigsburg (www.tinkertank.de), einer Initiative der Interactive Media Foundation gGmbH (www.interactivemedia-foundation.com). 

Weitere Infos zur Code Week Baden-Württemberg und zur Workshop-Anmeldung: www.bw.codeweek.de

Über Tinkertank:

Das mobile und stationäre Kreativlabor Tinkertank wurde als Initiative der Interactive Media Foundation ins Leben gerufen, um Menschen im Kontext von Technik, Kultur, Wissenschaft und Digitalisierung zu kreativen und selbstorganisierten Prozessen der Lösungsfindung zu befähigen. Es bietet Workshops für Kinder & Jugendliche, Kreativseminare, Mentor*innenschulungen und mobile Makerspace-Lösungen.

Weitere Infos zu Tinkertank:  www.tinkertank.de


Bildmaterial

Bitte gib, sofern im Dateinamen nichts anderes angegeben ist, als Copyright "Code Week BW 2022" an.

Falls du höher aufgelöstes oder weiteres Bildmaterial benötigst, kontaktiere uns unter presse.bwcodeweek.de.

 

Für deine Social Media-Kanäle: mehrere Motive zur Auswahl für Instagram, Twitter und Facebook sowie Sticker

Grafik Web

Grafik Instagram

Grafik Twitter

Grafik Facebook

Grafik-Kit Sticker